Happy Talks

(Copyright by Sandra Mihailovic, Stephanie Weiss-Quentell)

Erzähle Dich glücklich!

 

Spiel zum Erleben der Wirkung von positiven Emotionen durch:

 

Erzählen, Erinnern und Zuhören. 

 

Die 8 Themen des Quartetts sind:

 

• A Hoffnung, Optimismus

• B Phantasie, Neu Denken

• C Ausdauer, Erfolg

• D Selbstwert, Stolz

• E Genuss, Entspannung

• F Humor, Vergnügen

• G Dankbarkeit, Glück

• H Beziehungen Freundschaft (Liebe)


Hintergrund und wirksamkeit Von Happy Talks

Ausgangslage

Dieses Spiel ist im Rahmen der Abschlussarbeit der Ausbildung zum Certified Professional of Positive Psychology entstanden (Stephanie Weiss und Sandra Mihailovic).

 

Idee

Entwicklung eines Spiels, um einen Wirkungsbereich der Positiven Psychologie spielerisch zu erleben mit folgenden Bedingungen:

  1. Die Spieler sollen an ihre innere Quelle zur Erzeugung von positiven Emotionen geführt werden und dadurch eine Steigerung des Wohlbefindens erleben. Diese Steigerung soll lediglich durch das Nacherleben oder Träumen von positiven Themen geschafft werden.
  2. Darüber hinaus soll das Spiel ohne theoretischen Hintergrund über positive Psychologie verständlich sein und durch einfachste Spielregeln für möglichst alle Menschen spielbar sein.
  3. Darüber hinaus wollten wir die Kosten bei der Herstellung möglichst klein halten.

Der Erzähler wird bei Happy Talks an seine „inneren Schätze“, sein inneres Reservoir an positiven Emotionstriggern geführt und aufgefordert, davon zu erzählen. Dabei erlebt er diese in ihrer positiven Wirkung auf sein Wohlbefinden (Elevation). Das Spiel regt nachhaltig zur Erweiterung und Nutzung dieser „inneren Schätze“ an. Damit findet eine Stärkung des Erzählers statt.

 

Die Zuhörer profitieren von diesen Mini-Geschichten, indem sie die positiven Emotionen miterleben. Anderseits erleben sie einen „Elevation Effect“ beim Beobachten des Erzählers, wenn er in seinen Charakterstärken ist.

 

Das Spiel inspiriert die Zuhörer zu erfahren, welche Erlebnisse bei anderen positive Gefühle erzeugt haben. Sie hören von positiven Vorbildern, und warum. Sie hören von schwierigen Situationen und wie die Mitspieler sie gemeistert haben, welche Streiche sie gespielt haben und worauf sie besonders stolz sind, was ihre Träume sind, was sie genießen, wen sie lieben. Die Zuhörer werden durch das Spiel inspiriert Bei „Happy Talks“ wird reihum aus der „inneren Schatzkiste“ von positiven Erinnerungen und Träumen erzählt. Jeder Mitspieler ist mal Erzähler und mal Zuhörer. Es gibt keine guten oder schlechten Geschichten. Jede der Erzählungen ist etwas wert, weil sie dem Erzähler in irgendeiner Form positive Gefühle schenken oder geschenkt haben.

 

Spielregeln

Die einfachen Spielregeln leiten sich vom Quartettspiel ab, das die meisten Menschen kennen.

 

Wirksamkeit

Wie im Kapitel 3.2. aufgeführt beschreibt Fredrickson 10 Positive Gefühle, die uns Menschen glücklich machen: Freude, Dankbarkeit, Gelassenheit, Interesse, Hoffnung, Stolz, Heiterkeit, Inspiration, Erstaunen, Liebe. Durch das Quartett werden alle 10 Emotionen in Erzähler und Zuhörer geweckt, entweder durch den Akt des interessierten Zuhörens (aktivieren der Spiegelneuronen), des „Miterleben“ der Emotionen aus der Geschichte, oder des Nacherlebens beim Erzählen. Die positiven Emotionen werden beim Spielen durch verschiedene Art und Weise ausgelöst:

 

  • Erzeugen von positiven Emotionen durch Erinnern und Erzählen (Savouring) von Positiven Emotionen. Durch das Beschreiben einer Situation mit möglichst vielen Sinnen und Emotionen kann ein Moment des Glücks länger ausgekostet werden, obwohl der Moment schon lange vorbei ist.
  • Erzeugen von positiven Emotionen durch Zuhören, wenn andere von ihrem „Best Self“ erzählen. Durch das Beobachten des Erzählers, wenn er von seinen Stärken erzählt oder von einem Erlebnis, auf das er besonders stolz ist, kann der Zuhörer einen „Elevation Effect“ erleben.
  • Erzeugen von positiven Emotionen durch Lachen, indem man andere zum Lachen bringt oder zum Lachen gebracht wird.

 

Neben den positiven Emotionen wird durch „Happy Talks“ Verbundenheit und Wertschätzung erzeugt. Dies geschieht durch emphatisches Zuhören und Teilen von Geschichten: Die Fragen inspirieren den Erzähler, von Momenten im Leben zu erzählen, die eine positive Bedeutung haben. Die Tiefe der Erzählung kann er selbst steuern. Er erzählt von seinem immateriellen Kapital. Es sind Themen, von denen jeder etwas erzählen kann. Die Mitspieler lernen Neues voneinander: was Ihnen etwas wert ist, worauf sie stolz sind, was sie genießen, Träume, Vorbilder, etc. Dadurch lernen sich die Mitspieler auf einer Ebene kennen, auf der, Status, Hierarchie, Alter, Geschlecht etc., unwichtig sind, so können Teammitglieder, Familienmitglieder, Bekanntenkreise, etc. auf neue Art und Weise miteinander verbunden werden.

Zielgruppe

In dem Spiel sind die Grenzen von Alter, Geschlecht, sozialem Status, finanziellem

Hintergrund, Gesellschaftshierarchie aufgehoben.

 

Es geht um das persönliche Erleben von Positiven Emotionen, darin sind alle Menschen gleich und alle können in gleicher Weise davon profitieren, Erzähler und Zuhörer.

 

 

Einsatzbereich

Professionell:

- Unternehmen

- Team Entwicklung

- Coaching

- Therapie

- Schule

- Soziale Einrichtungen wie Altenheim, JVA, etc.

 

Privat:

- Familie

- Partyspiel

 

Folgende Varianten sind in Arbeit: 

- Mit einfachen Worten

- Mit Bildern

für den Einsatz bei Erstlesern oder z.B. Flüchtlingsarbeit:

 

Kosten

1 Set Happy Talks:     9,90 Euro 

2 Sets Happy Talks:  15,00 Euro

Grössere Auflagen gerne auf Anfrage.


Anfrage Happy Talk:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.